Was ist scrapistachio?

~ schöne Dinge, die das Leben bereichern ~

Bei uns gibt es wundervolle Handarbeit und kreatives Selbstgemachtes.
Alle Artikel sind mit viel Liebe zum Detail selbstgemacht. Es handelt sich um handgemachte Unikate, kein Produkt gleicht einem anderen zu 100%.
Liebevolle handmade Unikate, Dekoartikel, Home Deko und Geschenkartikel. Wunderschöne Dinge, die das Betrachter-Auge streicheln und die das Herz begehrt.

Gerne übernehmen wir auch Auftragsarbeiten nach Ihren Vorstellungen. Bitte sprechen Sie uns an.

www.scrapistachio.com

Dienstag, 16. Oktober 2012

Warum nur in die Ferne schweifen?

Tja, warum nur in die Ferne schweifen, wenn man doch zu Hause sowieso viel zu viel um die Ohren hat? *lach*
Es ist mir direkt peinlich, sehe ich doch gerade, dass es bereits zweieinhalb Monate her ist, dass ich hier zuletzt etwas geschrieben habe...
Familiär und hauptberuflich ist derzeit einfach so viel los, die Tage rennen förmlich an mir vorbei und ehe ich mich umdrehe, ist mal wieder ein Monat vergangen. Und keine Besserung in Sicht.

Aber ich möchte nicht jammern. Mir geht es gut, ich bin halt nur nich sonderlich präsent im worldwideweb derzeit.

Zurück zum Titel "Warum nur in die Ferne schweifen?"
Vor zwei Wochen habe ich ganz zufällig erfahren, dass in meiner Nähe ein Laden aufmacht, in dem man Regalflächen anmieten kann. Vordergründig ist es wohl eher so gedacht, dass dort hauptsächlich Flohmarkt-mäßig verkauft wird. Und es haben sich dort auch schon sehr viele Verkäufer in dieser Richtung in den Regalen breit gemacht. Aber ich war nicht der einzige mit der Idee, weshalb man nicht auch als kleiner kreativer Unternehmer sich dort präsentieren sollte.

Kurzum habe ich das Einführungsangebot zur Eröffnung genutzt (4 Wochen zahlen, 6 Wochen mieten) und gleich mal geklotzt und nicht gekleckert - und ein ganzes Regal, nicht nur ein Fach, bestückt. Genügend Artikel hatte ich noch im Lager. Doch es ist schon etwas anderes, wenn man diese plötzlich nicht mehr nur per Foto im Internet präsentiert, sondern in einem Ladengeschäft, wo sie evtl. von vielen Händen angefasst werden. Einiges musste dann doch sicherheitshalber in Folie eingepackt werden, damit die Verzierungen nicht schon im Laden Federn lassen müssen. Alle Artikel mussten mit Aufklebern zu den Materialangaben versehen und ausgepreist werden. Die Preisaufkleber wurden vom Vermieter erst einen Tag vor der Eröffnung herausgegeben, so dass wir ziemlich Gas geben mussten, um alles rechtzeitig zu schaffen. Aber am Tag vor der Eröffnung um 16.30 Uhr war es dann geschafft und unser Regal eingeräumt.

In meiner direkten Regalnachbarschaft tummeln sich nun außer gebrauchten Comics, DVD's und Kinderspielzeug auch in ein paar Fächern schöne genähte Artikel wie Windeltäschchen und Schlüsselbänder von einer nähbegabten mir bis dato unbekannten Kleinunternehmerin, die laut ausgelegter Visitenkarte in der Nähe meiner Schwiegermutter wohnt.

Bewusst habe ich ein Regal in der Nähe des Kassentresens ausgesucht, dachte ich mir doch, da schaut man gerne noch mal hin und nimmt etwas mit, wenn man schon an der Kasse steht.
So sieht  das Regal übrigens aus. Die Fotos sind nicht ganz so optimal geworden, da beim Fotografieren gerade mit Feuereifer eine Dame mit mehreren Klappkisten samt Inhalt bewaffnet das mir gegenüberliegende Regal einräumte und ich so kaum Bewegungsfreiheit zum Fotografieren hatte.
Aber ich hoffe, ihr bekommt trotzdem einen Eindruck von "meinem" Regal:









Nun schauen meine Frau oder ich also zweimal die Woche bei unserem Regal vorbei und prüfen, ob noch alles da ist, etwas anders arrangiert werden sollte, aufgefüllt werden kann und vor allem: etwaige Verkäufe in Bargeld eingelöst werden können. ;o)
Gleich in der ersten Woche hat der Schmuckschrank oben links einen neuen Eigentümer gefunden, was mich sehr freut. Hoffentlich geht es so weiter :O)

Ach ja, noch mal zurück zum in die Ferne schweifen.
Ich bin trotzdem geschweift, bzw. 30 neue kleine Holzboxen/Schmuckkästchen sind von mir nach Kaufbeuren gereist und warten nun im wunderbaren Schnickschnack auf ihr neues Zuhause.
Leider habe ich keine Zeit mehr gehabt, ein Gruppen-Foto von den Boxen zu machen - sie hatten es zu eilig, verpackt und verschickt zu werden. Aber es sind wieder ganz herrliche Designs dabei. Und wer in der Nähe ist, der kann ja mal bei Melanie reinschauen.

Meine nächste Baustelle ist nun, wann und wie und wo ich mich in Zukunft im Internet präsentieren werde. Aber auch diese Hürde hoffe ich in Kürze zu überwinden und mich dann wieder ausgiebiger zu präsentieren. Und den Weg in die Werkstatt, den sollte ich dann auch wieder finden :O)

Bis dahin alles Gute!
Kreative Grüße
Achim




1 Kommentar:

Petra Braun hat gesagt…

Hallo Achim,
schöne Sachen hast Du ausgestellt! Ich wünsche Dir noch viele weitere Verkäufe.
LG Petra